Imad - 3. März

Imad

war ein Neffe Bischof Meinwerks von Paderborn. Nach dem Tod Rudolfs von Büren wurde Imad Bischof von Paderborn. Die von Meinwerk gegründete Domschule brachte er zu großer Blüte. Den Dom stellte er nach dem Brand von 1058 wieder her und weihte ihn 1068. Obwohl Imad mit den Kaisern Heinrich II. und Heinrich IV. befreundet war, ließ er sich 1073 in den Aufstand gegen den Kaiser hineinziehen. Für den Dom stiftete er die mit Gold bekleidete so genannte Imad-Madonna. Imad starb am 3. Februar 1076 und wurde unter dem von ihm errichteten Westturm des Domes begraben. Das Grab wurde 1924 aufgefunden.

Für "Imad" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Imad

Heilige in alphabetischer Reihenfolge